Salzburger Numismatische Nachrichten

(Salzburger) Münzgeschichte aus Handel, Museen und Wissenschaft - von Münzhandel Peter Macho

20 Dukaten Preismedaille 1816 bei Bolaffi in Turin:

November 23rd, 2015 by Peter Macho

20 Dukaten 1816 Festschiessen zu Salzburg (Auktion Bolaffi, Turin)

Gerade recht zum 200 jährigen Jubiläum der Angliederung Salzburgs an Österreich bietet das Auktionshaus Bolaffi in Turin eine der wohl historisch bedeutendsten Salzburger Medaillen der neueren Zeit an:

Die Auktion 27 findet am 2. Dezember statt, Lot 273:

273 Imperatore Francesco I, medaglia 1816 da 20 Ducati per la grande gara libera di tiro a segno di Salisburgo oro, incisore del conio „I. HARNISCH“ (Johann W. Harnisch, 1785 – 1833), minimi graffi, coniata in tre soli esemplari, molto rara In totale furono conferite tre medaglie per ciascuno dei pesi da 20, 10, 6 e 3 Ducati e i nomi dei loro vincitori sono noti. Ricevettero la medaglia da 20 Ducati Franz Krieger, contadino a Schidegg (Werfen), Johann Thauner, “Thurnermeister” di Hallein, e Anton Hintner, figlio di un commerciante di Hallein. Kaiser Franz I., Medaille auf das kaiserliche Freischießen 1816 in Salzburg zu 20 Dukaten Gold, Stempelschneider „I. HARNISCH“ (Johann W. Harnisch, 1785 - 1833), minimale Kratzer, mit nur geprägten 3 Exemplaren sehr selten Es wurden insgesamt je 3 Exemplare der Medaille zu 20, 10, 6 und 3 Dukaten verliehen, deren Gewinner namentlich bekannt sind. Die Medaille zu 20 Dukaten bekamen Franz Krieger, Bauer zu Schidegg (Werfen), Johann Thauner, Thurnermeister von Hallein, und Anton Hintner, Kaufmannssohn von Hallein. (Wurzbach - ) (Montenuovo - ) (Macho 4) e18.000″

Die Geschichte des Festschiessens und der Preisverleihung findet man in Vincent Maria Süß’s Buch “Die Bürgermeister von Salzburg von 1433 bis 1840″, Salzburg 1840, S. 180 f.

Posted in Beendete Salzburg Auktionen, Miscellen zur Salzburger Münzgeschichte, Raritäten


(comments are closed).