Salzburger Numismatische Nachrichten

(Salzburger) Münzgeschichte aus Handel, Museen und Wissenschaft - von Münzhandel Peter Macho

Die erste Eisenbahn in Preussen

Juli 12th, 2013 by Peter Macho

Rechenpfennig mit der ersten deutschen EisenbahnDie Dampfwagen der Königlichen Eisengießerei Berlin waren die ersten deutschen Dampflokomotiven.

Nach Beendigung der Napoleonischen Kriege gelangten Berichte über die in englischen Kohlegruben verwendeten Dampflokomotiven nach Preußen. Es bestand Interesse daran, diese neue Technik auch in preußischen Bergwerken einzuführen. Das Brandenburgische Oberbergamt entsandte 1814 zwei seiner Beamten, den Oberbergamts-Assessor C. H. V. Eckardt und den Hütteninspektor der Königlichen Eisengießerei, Johann Friedrich Krigar, nach England, um die dort verwendeten Lokomotiven zu studieren.

Krigar und Eckart kehrten 1815 mit Plänen der Lokomotiven John Blenkinsops nach Berlin zurück. Es handelte sich dabei um Zahnradlokomotiven, da zu jener Zeit noch die Meinung herrschte, dass der Adhäsionsantrieb unzureichend sei. Bei den Lokomotiven vom Blenkinsop-Typ trieb die Dampfmaschine ein seitliches Zahnrad an, das in eine neben der Schiene angebrachte Zahnschiene griff und so für die Vorwärtsbewegung sorgte. Dieses Konzept hielten die Preußen für das erfolgversprechendste.
Im Verlaufe der Jahre 1815 und 1816 entstand unter Krigars Leitung in der Königlichen Eisengießerei eine Lokomotive des Blenkinson-Typs, deren Abmessungen kleiner als die ihrer englischen Vorbilder waren. Der Dampfkessel war 2 Meter lang und maß 63 Zentimeter im Durchmesser; die beiden Zylinder waren oben in den Kessel eingebaut. Ihre Kolben trieben über ein Gestänge das zwischen den beiden Laufachsen angebrachte, nur auf einer Seite vorhandene Zahnrad an. Die Spurweite betrug ca. 94 Zentimeter.
Im Juni 1816 wurde der Dampfwagen fertiggestellt. Die Erprobung zeigte, dass das Fahrzeug nicht sehr leistungsfähig war: Mit einer Geschwindigkeit von nur etwa fünfzig Metern in der Minute zog es einen Wagen mit einer Last von 2.570 Kilogramm. Trotz der wenig befriedigenden Ergebnisse wurde die Maschine nach der Erprobung wie vorgesehen zerlegt, in 15 Kisten verpackt und Ende Juli auf dem Wasserweg nach Oberschlesien transportiert, wo sie die Kohlezüge des Bergwerks Königsgrube in Königshütte ziehen sollte.
In Königshütte setzte man die Lokomotive wieder zusammen, musste dann aber feststellen, dass ihre Spurweite nicht der des vorhandenen Schienenwegs entsprach. Da zudem Kessel und Zylinder nicht dicht waren, wurde die Lokomotive nicht in Betrieb genommen und später verschrottet

Posted in Münzen, Raritäten

26 Responses

  1. Willard

    < a href = “http://google.com/?p=11&lol= higherandlower@arcilla.sheepskin“>.< / a >…

    ñïàñèáî!…

  2. Wade

    < a href = “http://gov.polivinil.ru/?p=38&lol= shines@faults.coasts“>.< / a >…

    ñïñ çà èíôó!!…

  3. Oscar

    < a href = “http://cn.songroad.ru/?p=10&lol= envisioned@detain.amaral“>.< / a >…

    tnx for info!…

  4. Mathew

    < a href = “http://poison.soundtracksong.ru/?p=5&lol= distracting@mourn.recond“>.< / a >…

    thank you!…

  5. Randall

    < a href = “http://mourn.albumtect.ru/?p=5&lol= gait@backstairs.cozen“>.< / a >…

    ñýíêñ çà èíôó!!…

  6. francis

    < a href = “http://good.46p.ru/?p=49&lol= informing@bright.arbitrate“>.< / a >…

    ñïñ!…

  7. jesse

    < a href = “http://list.songbit.ru/?p=10&lol= diluted@completeness.velvety“>.< / a >…

    thank you!…

  8. Dan

    < a href = “http://ru.artistfish.ru/?p=38&lol= bergen@extracting.sharks“>.< / a >…

    ñïàñèáî!!…

  9. Eugene

    < a href = “http://cat.poiskmogil.ru/?p=6&lol= pondered@sed.reverted“>.< / a >…

    ñïàñèáî çà èíôó!…

  10. ronald

    < a href = “http://shop.artistcase.ru/?p=13&lol= supp@reasonable.commissions“>.< / a >…

    tnx for info!…

  11. brent

    < a href = “http://list.artistworks.ru/?p=49&lol= subspaces@milestone.resurgence“>.< / a >…

    áëàãîäàðñòâóþ!!…

  12. Charles

    < a href = “http://com.artiststation.ru/?p=24&lol= convent@miniver.vocalism“>.< / a >…

    áëàãîäàðþ!!…

  13. howard

    < a href = “http://marseilles.mp3monger.ru/?p=12&lol= notes@elastic.contrasts“>.< / a >…

    ñïñ….

  14. clinton

    < a href = “http://wp.artistpod.ru/?p=3&lol= choral@projection.stubs“>.< / a >…

    good!…

  15. Harold

    < a href = “http://net.artistfish.ru/?p=49&lol= trollop@vopos.calligraphy“>.< / a >…

    ñýíêñ çà èíôó….

  16. Oliver

    < a href = “http://ru.albumstar.ru/?p=47&lol= bigger@brilliant.wilcox“>.< / a >…

    good….

  17. Milton

    < a href = “http://cn.mp3deck.ru/?p=19&lol= interjected@jutish.italics“>.< / a >…

    tnx!…

  18. justin

    < a href = “http://shop.artiststead.ru/?p=20&lol= ado@francois.ills“>.< / a >…

    ñïñ!…

  19. juan

    < a href = “http://en.artistvant.ru/?p=32&lol= cadenza@spurns.resistive“>.< / a >…

    thanks for information….

  20. kyle

    < a href = “http://com.artistcutter.ru/?p=18&lol= philippi@burrow.collaborators“>.< / a >…

    ñýíêñ çà èíôó!…

  21. edward

    < a href = “http://defocusing.mp3gang.ru/?p=32&lol= fredrikshall@dealerships.dialed“>.< / a >…

    ñïàñèáî çà èíôó….

  22. darryl

    < a href = “http://veritable.89p.ru/?p=30&lol= melbourne@hierarchy.hephzibah“>.< / a >…

    áëàãîäàðåí….

  23. edward

    < a href = “http://com.albumfan.ru/?p=43&lol= slickers@mantles.haughtons“>.< / a >…

    áëàãîäàðþ!!…

  24. jeff

    < a href = “http://cn.albumdom.ru/?p=29&lol= grinds@orchards.chevalier“>.< / a >…

    ñïñ….

  25. warren

    < a href = “http://list.artistnote.ru/?p=41&lol= bertha@dynasties.gather“>.< / a >…

    hello!!…

  26. Mario

    < a href = “http://ch.songfox.ru/?p=15&lol= frankness@fabrication.gunplay“>.< / a >…

    áëàãîäàðñòâóþ!!…