Salzburger Numismatische Nachrichten

(Salzburger) Münzgeschichte aus Handel, Museen und Wissenschaft - von Münzhandel Peter Macho

15. Münzbörse Spitz, Vortrag Prof. Hubert Emmerig

Mai 11th, 2015 by Peter Macho

Münzbörse Spitz unter bewährtem Polizeischutz  Alter Hauptplatz von Spitz  Prof. Emmerig zeigt einen Salzburger Pfennig aus dem Münzfund von Scheibbs

Von 8. bis 9. Mai fand das 15. numismatische Wochenende in Spitz in der Wachau statt. Die Veranstaltung begann am Abend des 8. Mai mit der feierlichen Eröfffnung im Prunksaal des Schlosses Spitz. Nach den Begrüssungsworten durch Obmann Otto Ruske und schönen musikalischen Einlagen sprach Prof. Hubert Emmerig zum Thema: “Der Scheibbser Münzfund aus der Mitte des 15. Jahrhunderts - Eine Quelle zum Geldumlauf in Niederösterreich”.Der ursprünglich angekündigte Vortrag von Prof. Wolters entfiel wegen Krankheit des Vortragenden.

Sehr guter Besuch beim Vortrag  Otto Ruske, Obmann der Niederösterreichischen Numismatischen Gesellschaft

Eröffnung durch Otto Ruske

 Musikalische Einlagen

Musikalische Einlagen

Vortrag Prof. Hubert Emmerig   Prof. Hubert Emmerig, Institut für Numismatik, Universität Wien

Vortrag Prof. Hubert Emmerig

 Im Vortrag erfuhren wir über das Mengenverhältnis der Pfennige und Hälblinge des 15. Jahrhunderts im Geldumlauf und die Herkunftsländer (dominierend Österreich, dann Bayern). Eine detaillierte Beschreibung des Münzfundes findet man in: Emmerig, Hubert / Alram, Michael: Der Münzfund von Scheibbs (um 1440/50)., in: NZ 118,Teil 2,Wien 2011, S. 291-356 .

 Am nächsten Tag fand die gut besuchte Münzbörse im Hotel “Goldenes Schiff” statt, die am frühen Nachmittag mit der traditionellen Tombola endete. Wir gratulieren Otto Ruske für die perfekte Organisation !

Abschlusstombola bei der Münzbörse Spitz

Tombola; immer DER MANN IM HINTERGRUND: OTTO !!!!


Posted in Mittelalter, Münzausstellungen, Münzfunde


(comments are closed).