Salzburger Numismatische Nachrichten

(Salzburger) Münzgeschichte aus Handel, Museen und Wissenschaft - von Münzhandel Peter Macho

Unedierter Doppelguldiner 1555 bei Auktion Busso Peus, 27.4.2016:

April 3rd, 2016 by Peter Macho

Michael von Kuenburg, Dicker Doppelguldiner 1555, Busso Peus, Auktion 27.4.2016

Eine bedeutende Rarität bietet das Auktionshaus Busso Peus in Frankfurt an: Einen dicken Doppelguldiner des Erzbischofs Michael von Kuenburg. Wenn man von den Schaumünzen des Matheus Lang und Herzog Ernsts absieht, waren die ersten Dickdoppelguldiner (also Prägungen vom regulären Talerstempel) in Salzburg erst unter seinem Nachfolger Johann Jakob Kuen Belasi etwa 10 Jahre später bekannt.

Peus:  Salzburg, Erzbistum, Michael von Küenburg, 1554-1560 Dicker Doppelguldiner 1555. 2 Wappen / Thronender St. Rupert. Dav. - Probszt - Zöttl - 57.05 g.; Unediert Sehr schön Leichte Bearbeitungsspuren am Rand. Ruf: 12.000.- Euro

Posted in Beendete Salzburg Auktionen, Miscellen zur Salzburger Münzgeschichte, Raritäten


(comments are closed).