Salzburger Numismatische Nachrichten

(Salzburger) Münzgeschichte aus Handel, Museen und Wissenschaft - von Münzhandel Peter Macho

Ein unedierter Achteltalertypus des Markus Sitticus von Hohenems:

Juli 17th, 2017 by Peter Macho

Unedierter Achteltaler 1612, Markus Sitticus

Am Beginn der Regierungszeit des Erzbischofs Markus Sitticus von Hohenems (1612-1619) war man sich bei der Gestaltung der Münzen noch unsicher, ob man die Jahreszahl getrennt (16_12) links und rechts des Wappens oder in einer Zahl bei 11 Uhr in der Legende anbringen soll.

Wir finden hier folgende Münzen mit getrennter Jahreszahl, die einen eigenen Münztyp darstellen:

Taler 1612, 1613

Halbtaler 1612

Vierteltaler 1612, 1613

Ab 1614 wurden alle Münzen (mit Ausnahme der Zweier; wohl aus Platzgründen) mit der Jahreszahl bei 11 Uhr geprägt.

Nun fanden wir einen Achtelzwittertaler des Jahres 1612, der sowohl die regulär bei Achteltalern verwendete Jahreszahl bei 11 Uhr aufweist, als auch eine getrennte Jahreszahl links und rechts des Wappens. Offenbar wurde hier versehentlich ein Stempel für die  Wappenseite verwendet, der regulär gar nicht zur Ausprägung gelangt ist. Dieser Münztyp ist in der Literatur unbekannt.

Anhänger

Der Achteltaler ist in einem Anhänger (um 1900) gefasst.

Posted in Raritäten


(comments are closed).