Salzburger Numismatische Nachrichten

(Salzburger) Münzgeschichte aus Handel, Museen und Wissenschaft - von Münzhandel Peter Macho

Salzburger RARITÄTEN im Dorotheum Wien, 13.,14. Nov. 2019:

Oktober 24th, 2019 by Peter Macho

Das Dorotheum Wien versteigert am 13. November 2019 in Wien eine bedeutende Salzburg Sammlung, in der sich einige Stücke finden, die seit mindestens 50 Jahren nicht am Markt waren:

Halbtalerklippe Wolf Dietrich 2 Heilige in “modernerer” Darstellung. RRR!  Bild: Dorotheum Wien

Halbtalerklippe des Wolf Dietrich mit den beiden Heiligen und der seltenen Wappenrückseite. Die Stempeldarstellung der beiden gotischen Stiftsheiligen Rupert und Virgil wurde seit hrer Kreation 1522 (Matheus Lang) bis unter Wolf Dietrich (Vierteltalerklippen und Mehrfachdukaten) völlig unverändert übernommen.
Erst dieser Halbtalerstempel zeigt die beiden Heiligen in der gewohnten Darstellung, jedoch mit neuem Gewand. Es ist die letzte Darstellung im Rennaissancestil mit beginnenden barocken Elementen.

 

Taler 1668 Guidobald Thun, RRR!  Bild: Dorotheum Wien

Taler 1668 des Guidobald. Der seltenste Taler des 17. Jahrhunderts in Salzburg und die 2. Münze ohne Auktionsvorkommen in den letzten 50 Jahren.

Georg Kuenburg, Zehner 1587.  RR!  Bild: Dorotheum Wien

Nicht viel weniger selten ist der Zehner des Georg von Kuenburg.

Darüber hinaus bietet das Dorotheum eine grosse Serie von Talern und Talerklippen des Markus Sitticus und andere Seltenheiten an.

Talerklippe 1612 des Markus Sitticus, RR!  Bild: Dorotheum Wien

Posted in Aktuelle Salzburg Auktionen, Raritäten


(comments are closed).