Salzburger Numismatische Nachrichten

(Salzburger) Münzgeschichte aus Handel, Museen und Wissenschaft - von Münzhandel Peter Macho

Zum Geldumlauf im Salzburger Rupertiwinkel:

September 8th, 2020 by Peter Macho

 Im Salzburger Rupertiwinkel zwischen Reichenhall und Laufen werden immer wieder einzelne verstreute Münzen gefunden, die den Geldreichtum der  Städte an den internationalen Handelsplätzen entlang der Salzach widerspiegeln:

 15 Kreuzer 1665 KB Kremnitz     Sechsteltaler 1679 Brandenburg

Aus der Zeit Max Gandolph Graf Kuenburgs stammen 2 Stücke, die weit gereist sind: ein 15 Kreuzer 1665 aus Kremnitz in der Slowakei und ein Sechsteltaler des Markgrafen Johann Friedrich von Brandenburg.

Halbkreuzer 1624 Graz

Vier Jahre vor dem großen Domweihfest in Salzburg wurde dieser Halbkreuzer in Graz unter Ferdinand dem Zweiten geprägt.  Er wurde wohl bald nach der Prägung im Salzburgischen verloren.

Zweier 1572 Kuen Belasi

Ein Salzburger Halbkreuzer (2 Pfennig) entführt ins Jahr 1572: Im Frühling dieses Jahres wurde die Stadt von einem fürchterlichen Hochwasser schwer geschädigt, nachdem im Vorjahr (1571) die Bevölkerung von der Pest heimgesucht wurde.

Jede kleine Münze hat ihre Geschichte zu erzählen, bitte meldet Kleinfunde in Museen zur Erfassung !

Posted in Miscellen zur Salzburger Münzgeschichte, Münzfunde


(comments are closed).